SiTZEN  .....bewegt

  


 

 

 

SiTZEN - Medizinische Lösungen  

 

 

Steißbeinentlastung  (sichtbar)  

- auch unsichtbar erhältlich 

Entlastet Kreuz- und Steißbein 

 

 

Kyposenlehne (nicht sichtbar) 

zur Unterstützung bei vertikalen  

Verkrümmungen in der  Wirbelsäule

(bedingt auch bei Skoliose)

 

Arthrodesensitz -  

Einsatz bei eingeschränkter

Beweglichkeit in Hüfte und Knie   

 

 

 

 

Viskoelastischer Sitz

entlastet Sitzbeinhöcker  

und Oberschenkelunterseite

 

 

 

Anti-Dekubitus-Sitz

Kontrolliert Wärme,Feuchtigkeit,

Druck und Schützt vor Dekubitus

 

 

 

Taschenfederkern Komfort-Sitz 

bietet besonders hohen Sitz-Komfort  

für empfindliche Nutzer

 

 

 

 

Anträge für Hilfsmittel am Arbeitsplatz 

Informationen zur staatlichen Bezuschussung von Bürostühlen/

Wer kann einen Antrag stellen für einen orthopädischen ergonomischen Bürostuhl oder anderen Hilfsmitteln?

Jeder  Versicherte,  bei dem die  

berufliche Rehabilitation und das notwendige Hilfsmittel (Bürostuhl, elektromotorischer Arbeitstisch, ….)
zur Aufrechterhaltung und Wiedereingliederung am Arbeitsplatz dient.

Welche Anforderungen muss ein Stuhl haben?

Die gesetzlichen Richtlinien schreiben vor, dass Bürostühle ergonomisch gestaltet und standsicher sein müssen.

Sitzhöhe, Sitztiefe und Rückenlehne müssen verstellbar sein.
Ein guter, orthopädischer Bürostuhl hat jedoch über die gesetzlichen Richtlinien hinaus noch weitere Funktionen z.B.:

eine Sitzneigungsverstellung, eine beweglicheSitzfläche( Technik),

eine Synchronmechanik für dynamisches Sitzen,

eine Sitztiefenverstellung 

Armlehnen die in Höhe, Breite und Tiefe verstellbar sind,

eine in Höhe und Tiefe einstellbare Lordosestütze/Lumbalstütze,

bewegliche Sitze wie Ergo-Top.

Zur Antragstellung müssen sie folgende Dokumente einreichen:

  Das ärztliche Attest eines Facharztes (Orthopäde) oder
  den Entlassungsbericht der Reha-Klinik.
 

  (am Besten alle!   Atteste und Berichte einreichen)

  Eine ausführliche Beschreibung über Ihre Tätigkeit
  Einen Kostenvoranschlag eines qualifizierten Fachhändlers
  Den Antrag auf Leistungen zur Rehabilitation und Zusatzfragebogen


Beachten sie, dass sich die Bearbeitungszeit verlängert, je lückenhafter und unvollständiger die Unterlagen dem Bearbeiter vorliegen.

 

WICHTIG!       

Der Antrag für Hilfsmittel muss zwingend  

vor der Anschaffung  

bei einem der zuständigen Kostenträger gestellt werden.  

Sonst erlischt der Anspruch ! auf Bezuschussung.


Der Antrag kann bei einer der folgenden Institutionen gestellt werden:

• Bundesversicherung für Angestellte BfA
• Landesversicherungsanstalten LVA
• Berufsgenossenschaften
• Knappschaftsversicherung
• Hauptfürsorgestellen
• Bundesanstalt für Arbeit

 

G0100

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/G0100.pdf?__blob=publicationFile&v=33

 

Fragen zur Antragsstellung ? 

 

Bitte beachten das sich  Formulare schnell ändern können, weshalb es immer ratsam ist  

Zusätzliche Ansprechpartner

• Reha-/Sozialberater der Reha-Kliniken
• Reha-Berater der Rentenversicherungsträger
• Technische Berater der Arbeitsämter
• Behandelnde Ärzte und Betriebsärzte

 

 

 

 


 

 

Rubrik  !GÜNSTIGES!


Einzel- / Ausstellungs- / Bemusterungsstücke + Leasingrückläufer

zu reduzierten Preisen


Unsere Seiten werden kontinuierlich bearbeitet, weshalb gelegentlich die Wartungsseite oder ein Platzhalter erscheinen kann.